DIE »BREMERHAVENER INITIATIVE FÜR KULTUR E.V.« (BIK)

Satzung des Vereins


Hier finden Sie die Vereinssatzung der »Bremerhavener Initiative für Kultur e. V.« (BIK) in der aktuellen Fassung vom 16.03.2015.

 

 

§ 1

Name, Sitz, Geschäftsjahr

 Der Verein führt den Namen »Bremerhavener Initiative für Kultur« (BIK) und soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Nach Eintragung führt er den Zusatz e.V.. Der Verein hat seinen Sitz in Bremerhaven. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§ 2

Gemeinnützigkeit und Zweck

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes »Steuerbegünstigte Zwecke« der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist Förderung von Kunst und Kultur. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

  • Veranstaltung von Lesungen, Ausstellungen, Konzerten und Theaterveranstaltungen
  • Organisation von Gesprächskreisen im Bereich der Literatur, der Musik und der bildenden Kunst
  • Materielle und ideelle Förderung von kulturellen Einrichtungen und ihren Trägern

Der Verein ist politisch unabhängig.

 

§ 3

Gewinnausschluss

Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Bei Auflösung des Vereins, bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen der Stadt Bremerhaven zu, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt, nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Der Verein darf keine Personen durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigen.

 

§ 4

Erwerb der Mitgliedschaft

Mitglied des Vereins können sowohl natürliche als auch juristische Personen werden. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme auf Antrag.

 

§ 5

Mitgliedsbeiträge

Von Mitgliedern werden Beiträge erhoben. Die Höhe des Jahresbeitrages und seine Fälligkeit werden von der Mitgliederversammlung bestimmt.

 

§ 6

Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod. Die Austrittserklärung hat schriftlich an den Vorstand zu erfolgen. Die Beiträge an den Verein sind bis zu Schluss des Geschäftsjahres, in dem der Austritt erfolgt, zu zahlen.

 

§ 7

Organe des Vereins sind

a) der Vorstand 

b) die Mitgliederversammlung

 

§ 8

Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht mindestens aus dem 1. Vorsitzenden, dem 2. Vorsitzenden und dem Kassierer, der zugleich Schriftführer ist. Der Verein wird gerichtlich durch ein Mitglied des Vorstandes jeweils vertreten. Der Vorstand entscheidet über den Ausschluss von Mitgliedern.

 

§ 9

Die Mitgliederversammlung

In der Mitgliederversammlung hat jedes Mitglied eine Stimme. Zur Ausübung des Stimmrechts kann ein anderes Mitglied schriftlich bevollmächtigt werden. Die Bevollmächtigung ist für jede Mitgliederversammlung gesondert zu erteilen. Ein Mitglied darf nur eine fremde Stimme vertreten.

Mindestens einmal im Jahr, möglich im ersten Quartal, soll die ordentliche Mitgliederversammlung stattfinden. Sie wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen schriftlich unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist zu Beweiszwecken eine Niederschrift durch den von der Versammlung gewählten Protokollführer aufzunehmen. Diese Niederschrift ist vom Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterschreiben.

 

§ 10

Die Beschlussfassung der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom 2. Vorsitzenden geleitet. Die Mitgliederversammlung fasst Beschlüsse im Allgemeinen mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Zur Änderung der Satzung ist jedoch eine Mehrheit von drei Viertel der anwesenden Mitglieder erforderlich.

 

§ 11

Satzungsänderung

Eine Satzungsänderung kann nur in einer Mitgliederversammlung mit der in § 10 festgelegten Stimmenmehrheit beschlossen werden. Anträge auf Satzungsänderungen müssen spätestens eine Woche vor einer Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorstand eingereicht werden. 

 

Die vorstehende Satzung wurde in der Gründungsversammlung vom 27.08.1985 verabschiedet, am 22.02.2000 und am 16.03.2015 geändert.

Die BIK Galerie 149 wird vom Kulturamt der Seestadt Bremerhaven gefördert.

 

Die BIK Galerie 149 wird 2021 außerdem gefördert  durch die Stiftung Kunstfonds und das NEUSTART KULTUR-Programm. 

 

 

Sie möchten für die BIK Galerie 149 per Paypal spenden? Klicken Sie einfach auf den Button:

 

 

Weitere Spendenmöglichkeiten gibt es | hier |

 

Galerie 149 · Bürgermeister-Smidt-Straße 149

27568 Bremerhaven · Telefon 0471 - 41 46 39

 

Geöffnet Mittwoch bis Freitag von 15:00 bis 18:00 Uhr während der Ausstellungen. An Feiertagen ist geschlossen.  | mehr |

 

Wir sind auf »facebook«. Teilen Sie uns, um unseren Bekanntheitsgrad zu vergrößern.

 

Wir sind auf Instagram: #GalerieBGM149