Galerie 149 präsentiert vom  07. August bis 03. September 2021


Eva Matti und Erika Plamann

»Spezialitäten«


Zwei spezielle Künstlerpositionen

 

Eva Matti: Malerei und Stoffarbeiten

Erika Plamann: Plastiken

 

Eva Matti hat ihr Studium sowohl in Zeichnen und Druckgrafik, als auch in Malerei abgeschlossen. Auch in ihren textilen Arbeiten ist diese Basis gut zu erkennen. Die gestickten Flächen sind in ihren farblichen Abstufungen sehr malerisch, bestehen allerdings aus einzelnen Garnfäden, die an Striche innerhalb einer Zeichnung erinnern.

Mitlerweile entwickeln sich  ihre Stoffarbeiten von einer ursprünglich flachen Form in eine 3dimensionale Richtung, wobei auch dort auf den Oberflächen die beiden Grundelemente Zeichnung und Malerei erkennbar sind.  In den Ausstellungen der  letzten Zeit entstehen zusammen mit den Draht-und Stoffarbeiten auch inzenierte Raumgestaltungen und Installationen.

Materielle Spuren menschlicher Existenz beschäftigen die Bildhauerin Erika Plamann. Sie arbeitet Massenprodukte, wie den Gartenzwerg zu Einzelstücken um und schafft so Originale, mit einer ganz eigenen Würde.


Die Künstlerin arbeitet ihre Plastiken aus Wachs: Gegenstände, die als kitschig eingeordnet werden, benutzt sie als Vorlage für eine Gussform aus Ton oder Gips. Den Wachsabguss behandelt sie dann mit Pigmenten, die gemischt mit Wachs in Schichten auf den Abguss aufgetragen ( Enkaustik)
und  die danach teilweise wieder abgeschabt werden.


So entstehen Unikate, denen das vermeintlich Kitschige entzogen ist. Und die an Fundstücke oder ähnliches erinnern.
Souvernirs, Andenken usw. sind die Themenbereiche mit denen sich Erika Plamann auseinandersetzt.

 

Die Vernissage findet am 07. August 2021 um 18:00 Uhr statt.
Einführung: Clemens Austen


Download
Einführungsrede
Clemens Austen über Eva Matti und Erika Plamann
Eva Matti und Erika Plamann.pdf
Adobe Acrobat Dokument 242.0 KB

Eva Matti : Werkschau im Atelier


Erika Plamann: So wird aus Kitsch Kunst


Eva Matti


Erika Plamann

Die BIK Galerie 149 wird vom Kulturamt der Seestadt Bremerhaven gefördert.

 

Die BIK Galerie 149 wird 2021 außerdem gefördert  durch die Stiftung Kunstfonds und das NEUSTART KULTUR-Programm. 

 

 

Sie möchten für die BIK Galerie 149 per Paypal spenden? Klicken Sie einfach auf den Button:

 

 

Weitere Spendenmöglichkeiten gibt es | hier |

 

Galerie 149 · Bürgermeister-Smidt-Straße 149

27568 Bremerhaven · Telefon 0471 - 41 46 39

 

Geöffnet Mittwoch bis Freitag von 15:00 bis 18:00 Uhr während der Ausstellungen. An Feiertagen ist in der Regel geschlossen.  | mehr |

 

Wir sind auf »facebook«. Teilen Sie uns, um unseren Bekanntheitsgrad zu vergrößern.

 

Wir sind auf Instagram: #galerie_149_bik