Aktuelle Ausstellung

 „waterproof“

 

Die Galerie 149 in Bremerhaven präsentiert vom 23.03. – 18.04. eine Ausstellung mit Arbeiten der Hamburger Künstlerin Anja Witt.

 

Zur Vernissage am 23. März 2019 um 18 Uhr sind alle Interessierten herzlich willkommen.

 

Öffnungszeiten: Di – Fr von 15 – 18 Uhr

 

Obwohl das Hauptthema der Malerin das Meer ist, sucht man klassische maritime Motive vergebens. Die abstrakten Bilder in Acryl auf Leinwand haben Dynamik, es sind oft Formen und Bewegungen zu sehen, die schweben, aufsteigen oder absacken.

 

„Mich interessiert der gesamte Kreislauf im Meer“ sagt Anja Witt, die ehemals Ozeanographie in Kiel studierte. In Ihren Bildern verarbeitet die Künstlerin Prozesse im Meer wie z.B Schichtungen, Strömungen und Wechselwirkungen zu ganz eigenen Bildwelten in kraftvollen Farben. 

 

2015 fuhr Anja Witt mit einem Team des GEOMAR Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung Kiel auf dem Forschungsschiff Meteor über den Atlantik, um an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst zu arbeiten. Das Team von internationalen Wissenschaftlern beobachtete Sauerstoffminimumzonen im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 754: „klimabiogeochemische Wechselwirkungen im tropischen Ozean“. An Bord sammelte die Künstlerin Eindrücke in Form von Skizzen, Gesprächen und Fotos, arbeitete im Messteam und schrieb einen Blog. 

 

Anja Witt ist gebürtige Bremerin und wechselte vor 25 Jahren von der Wissenschaft zur Kunst. Inzwischen lebt und arbeitet sie in Aumühle bei Hamburg, gibt dort Malkurse und vermietet Bilder an Unternehmen in Norddeutschland. Ihre Arbeiten wurden in diversen Ausstellungen und Galerien gezeigt, sie ist Mitglied im BBK und der GEDOK Hamburg.

 

Weitere Infos zur Künstlerin unter www.anjawitt.de